Die 7 Geheimnisse erfolgreicher Verhandlungen Teil 2/7

Die Kommunikation:

Es ist wichtig eine gute Beziehung zu Ihrem Gegenüber aufbauen.

(Studien haben bewiesen, dass Verhandlungspartner, die sich gegenseitig schlecht behandeln ein deutlich schlechteres Ergebnis erzielen.)

Ein gutes Gespräch:

  • Am besten ist es wenn Sie mit unproblematischen Punkten wie Wetter, Familie, Lieblingsspeise usw. ein Gespräch beginnen und sich daraufhin auf den Gesprächspartner einstellen (ohne ihn nachzuäffen). 

Den Anderen involvieren:

  • Fragt Sie Ihr Gegenüber zum Beispiel um Rat wie z.B  ,,Was würden Sie an meiner Stelle tun?“

Wertschätzung:

  • Sie müssen jedem Ihrer Verhandlungspartner Wertschätzung entgegenbringen.
  • Merken Sie sich – Jemanden zu respektieren heißt nicht ihn zu mögen oder seiner Meinung zu sein.
  • Besonders gut kommt ein spezifisches Lob wie z.B.: ,,Der logische Aufbau von … hat mit sehr gut gefallen.“
  • Wenn Sie die Macht Ihres Gegenübers wertschätzen wird dieser normalerweise keine oder wenig Freude haben sie auch gegen Sie einzusetzen.

Entschuldigen:

  • Eine Entschuldigung ist der einige Weg Probleme und schwierige Angelegenheiten zu klären und sachliche Gespräche zu ermöglichen.

Essen:

  • Da gemeinsames Essen Gemeinsamkeit ausdrückt, ist es ein guter Zeitpunkt um Verhandlungen zu führen.

Vertrauen und Glaubwürdigkeit:

  • Erfolgreiche Verhandler sind sehr darauf bedacht ehrlich und korrekt zu sein. Ihr Ruf ist Gold wert.
  • Vertrauen führt zu Vorteilen und der Mangel daran zu Nachteilen, das ist eine alte Grundregel. 

Gemeinsamkeiten:

  • Sie können Sachen sagen wie: ,,Wir sitzen doch in einem Boot!“; „ Wir wollen uns vernünftig einigen, damit wir noch viele Jahre zusammenarbeiten.“
  • Wichtig: Gemeinsame Ziele und gemeinsame Feinde schließen zusammen.

Kulturelle Unterschiede

Inhalte von Verhandlungen sind nicht kulturabhängig. Meist passieren einfache Missverständnisse.

Vor allem wie in den Kulturen Informationen geteilt werden. Sie müssen nicht wie Ihr Verhandlungspartner werden um ein gutes Geschäft abzuschließen. Es reicht sich für jeden Fehltritt schon vorher zu entschuldigen. Das schafft unter anderem auch eine gewisse Sympathie. 

Quelle: Deal! Du gibst mir was ich will! von Jack Nascher

Link: https://amzn.to/2FpGs5u

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s